Die Liste der hier vorgestellten Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie ist nur ein Auszug dessen was wir selbst gelesen haben, und deshalb auch empfehlen können. Es gibt noch eine Menge andere empfehlenswerte Kynologische Werke. 

Buch-English BulldogImelda Angehrn, Kynos Verlag          Die einmalige Leistung der Autorin besteht darin, dass sie mit  erstaunlicher Offenheit züchterische Fehlentwicklungen in der  Bulldog-Zucht in diesem Buch aufzeigt, nachhaltig fordert, dass neue  Prioritäten gesetzt werden. Im Vordergrund steht ihre Sorge um die  Gesundheit der Rasse. Imelda Angehrn zeigt deutlich auf, dass durch  Fehlinterpretationen des Rassestandards durch die Richter Entwicklungen  zu Lasten der Gesundheit eingetreten sind, denen es entgegenzuwirken  gilt. Und das Erstaunlichste an allem - ihre warnenden Hinweise fanden  Beachtung und Zustimmung bei all denen, denen es um das Wohlergehen der  Rasse geht!
Mit gleicher Energie kämpft Imelda Angehrn um die  Erhaltung des einmaligen Wesens des English Bulldog. Diese Hunde eigenen sich als Lebensgefährten nur für Menschen, die von ihrem Hund keinen  Kadavergehorsam erwarten, sondern Verständnis aufbringen, dass ihr  Familienmitglied auch durchaus seinen eigenen Willen hat und zu wahren  versucht.
Es gibt wenige Hundebücher, in denen Probleme so offen  aufgezeigt werden wie in diesem Bulldog-Buch. Diese Offenheit ist  Voraussetzung, wenn es in der Hundezucht weitergehen soll! Aus der Feder von Dr. Hans Räber lesen wir: "Der Bulldog soll ein Bulldog mit allen  seinen charakterlichen Vorzügen und Eigenheiten bleiben, aber er sollte  wieder ein anatomisch gesunder Hund werden ohne diejenigen  Gestaltungsmerkmale zu verlieren, die ihn zum Bulldog und nicht zu  irgendeinem Aller-Welts-Hund mach
en.     Quelle: www.amazon.de

Buch-Natürlich aggressivUdo Gansloßer, Filander-Verlag.   Kaum ein Verhalten des Hundes erregt die Gemüter so sehr wie der  Gebrauch seiner Zähne. Vielfach wird dann sofort von Aggression,  Gefährlichkeit und Verboten geredet. Auch Gefährlichkeit und aggression  müssen nicht miteinander verbunden sein. Im vorliegenden Band  versuchen die Autor/inn/en das Thema auch der Sicht von Wissenschaft,  Trainerpraxis und Rechtssprechung zu beleuchten, und plädieren dabei für ein tolerantes und rücksichtsvolles Nebeneinander und ür  gesellschaftsverträgliche aber dann auch gesellschaftlich akzeptierte  Hunde, als wichtigster vierbeiniger Partner des Menschen und vor allem  seiner Kinder
Quelle: www.amazon.de

Eigene Anmerkung: Für alle, denen immer wieder gesagt wird: “Ihr Hund ist agressiv”

Buch-BulldogsChristoph Jung, Kynos Verlag                               Der Bulldog, früher als English Bulldog bezeichnet, ist eine Rasse mit  langer Tradition und immer noch der britische Nationalhund schlechthin.  Er war und ist beliebte Symbolfigur und Werbeikone mit dem gewissen  Etwas, das niemanden gleichgültig lässt: An einem Bulldog geht man nicht einfach so vorbei! Dieses Buch zeichnet ein ausführliches und ehrliches Portrait des Bulldogs über die Jahrhunderte hinweg und bietet auch dem  Rassekenner noch so manche interessante historische Information oder  Abbildung. Sowohl in den Kapiteln über die Historie des Bulldogs als  auch in der Bestandsaufnahme der Gegenwart spricht immer das besondere  Anliegen des Autors: Die Zucht gesunder, fitter Bulldogs ohne die  Übertreibungen und Irrwege, die in den letzten Jahrzehnten leider häufig beschritten wurden. Leidenschaftlich appelliert er, diese wunderbare  Rasse wieder zu dem zu machen, was sie einmal war und ihr damit eine  Zukunft zu sichern. Praktische Ratschläge zu Haltung und Erziehung aus  der langjährigen Erfahrung eines echten Bulldogmans mit Leib und Seele  runden das Buch ab. Eine Fundgrube für alle Bulldog-Fans! 
Quelle: www.amazon.de

Buch-Der Hund an der LeineRuhig und entspannt an der Leine gehen - jeder Hundehalter wünscht sich  das, aber nur wenige Hunde beherrschen diese schwierige Übung wirklich.  Und es gibt immer mehr Städte, in denen Leinenzwang verordnet wird. Was  also tun, damit auch der Leinenspaziergang wieder Freude macht? Anton  Fichtlmeier hat ein erfolgreiches und leicht umsetzbares Konzept  entwickelt, bei dem mit dem Hund über die Leine kommuniziert wird.  Sowohl Welpenhalter als auch Besitzer von erwachsenen Hunden können mit  dieser Methode erfolgreich arbeiten.
Anton Fichtlmeier, Kynos Verlag


Quelle: www.amazon.de

Buch-Die Pizza HundeGünther Bloch, Kosmos Verlag                            Das Sozialverhalten von Familienhunden wird häufig mit dem von Wölfen  verglichen. Doch wie ähnlich sind sich Wolf und Hund wirklich? Und  inwieweit kann man deren Verhalten vergleichen? Dieser Frage ist Günther Bloch auf der Spur, indem er das Sozialverhalten von verwilderten  Haushunden in der Toskana erforscht. Auf die Ergebnisse seiner  Freilandstudie wartet die Hundeszene, denn diese"Pizza-Hunde"stellen das Bindeglied zwischen Wolf und Familienhund dar. Sie leben weitestgehend  eigenständig und ohne große Präsenz des Menschen. Ihr kommunikativer  Umgang miteinander ist Vorbild für das soziale Zusammen leben mit  unseren vierbeinigen Familienbegleitern. Jahrzehntelange, völlig  verallgemeinernde Behauptungen zum Thema"Straßenhund-Verhalten"werden  wissenschaftlich untersucht und viele Klischees widerlegt.
Quelle: www.amazon.de

Buch-Hunde würden länger leben wenn...Dr. Jutta Ziegler, mvg verlag    Ca. 8,2 Millionen Katzen und 5,4 Millionen Hunde leben derzeit in  deutschen Haushalten. Nahezu all diese Vierbeiner werden regelmäßig mit  sinnlosen Impfungen, chemischen Medikamentenkeulen und abstrusen  Diätfuttermitteln traktiert und so regelrecht krank therapiert. Dieses  Enthüllungsbuch zeigt die Missstände in unseren Tierarztpraxen und deckt die Verflechtungen zwischen Tierarzt- Geschäft und der  Futtermittelindustrie auf. Die Tierärztin Jutta Ziegler informiert  anhand von praktischen Fallbeispielen, wie unsere Hunde und Katzen eben  nicht behandelt und ernährt werden sollten. Der verantwortungsbewusste  Tierbesitzer erält in diesem Buch Tipps und Ratschläge, wie er sein  Tier und sich selbst vor korrupten und gewissenlosen Tierärzten schätzen kann, die die Gesundheit der ihnen anvertrauten Tiere zugunsten ihrer  eigenen Brieftasche in verantwortungsloser Weise aufs Spiel setzen.  Dieses Buch sollte für jeden Tierhalter, dem das Wohl seines Tieres am  Herzen liegt, Pflichtlektüre sein!
Quelle: www.amazon.de

Buch-BarfSwanie Simon, Verlag Drei Hunde Nacht          Kleiner Ratgeber zur artgerechten Ernährung des Hundes mit B.A.R.F. Mit  Tabellen, Ernährungspläne, Literatur- und Linktipps. Inhalt: - Vorwort - Zur Ernährung des Hundes - Praktische Fütterung mit BARF - Fasten -  Ernährungspläne - Futtermittelliste - Fleisch und Knochen - Gemüse und  Obst - Getreide - Milchprodukte - Öle und Fette - Kräuter - Sonstige  Futtermittel - Wasser - Nahrungsergänzung - muss das sein? - Vitamine -  Mineralien - Umstellen auf BARF - Entgiftung? - Parasiten - Noch offene  Fragen - Für die Taschenrechner-Fütterer - Bezugsquellen - Weitere Infos zu B.A.R.F. - Literaturempfehlungen
Quelle: www.amazon.de

Eigene Anmerkung: . Dieser kleine Ratgeber ist keine Wissenschaftliche Abhandlung. Hier geht es “nur” um artgerechte Hundeernährung. Unbedingt lesen.

 

Buch-Wuff KopieEigene Anmerkung:
Sehr empfehlenswerte Hunde-Zeitschrift die monatlich erscheint.

Quelle: www.wuff.at

 

Dr. Dieter Fleig, Kynos Verlag                               Zucht auf Gesundheit, Intelligenz, Leistungsfähigkeit - und dann erst Schönheit!
Die "Pflichtlektüre für jeden Hundezüchter" (Prof. Dr. Schleger) ist über  die letzten Jahre zum kynologischen StandardwBuch-DieTechnik der Hundezuchterk avanciert und wurde in  zahlreiche Sprachen Übersetzt. Der Autor spricht sich aus  jahrzehntelanger Erfahrung als Züchter und Richter dafür aus, dass die  Gesundheit unserer Hunde wieder oberstes Gebot jeder Zucht werden muss.  Erprobte und bewährte Hinweise aus der Praxis geben sowohl dem Neuling  als auch dem erfahrenen Züchter wertvolle Hilfestellung.
"Wer sich  dieses Buch aufmerksam zunutze macht, wird am Ende merken, dass er jetzt auch viel mehr vom Hund und seiner wirklichen Natur weiß, dass er nicht nur Handgriffe und Praktiken gelernt, sondern auch viel über die  Biologie der Hunde gelernt hat." (Eberhard Trumler)
Quelle: www.amazon.de

Leider kaum noch erhältlich
Malcolm B. Willis, Kynos Verlag.
Buch-Genetik der Hundezucht

Buch-Praktische Genetik für HundezüchterFriedmar Krautwurst, Kynos Verlag              Auf dem aktuellen Wissensstand und aus der Feder eines kompetenten  Fachmannes und erfolgreichen Hundezüchter ein auch für den Laien  verständliches, aber dennoch detailliertes Fachbuch über die Prinzipien  der Vererbung. Doch nicht nur genetische Gesetzmäßigkeiten,  Züchtungsmethoden oder Erbfehler und Krankheiten werden beschrieben, der Autor Dr. Friedmar Krautwurst scheut sich nicht, so wichtige Bereiche  wie "Verantwortung des Züchters" oder "Vererbung und Umwelt"  anzusprechen. Dieses Buch ist die logische Fortsetzung des Erfolgstitels "Die Technik der Hundezucht" und ein Muss für jeden engagierten  Hundezüchter.

Quelle: www.amazon.de

J. Martin Evans, Kay White,
Buch-Die Hündin
Kynos Verlag
Nach einem Kapitel über hündinnenspezifische Fragen von Haltung, Pflege  und Erziehung geht dieses Buch ausführlich auf die Fragen von  Östruszyklus, Zucht und medizinische Probleme von Hündinnen ein.
Nachdem dieses Werk über die Gesundheit von Hündinnen und die Hundezucht lange vergriffen war, wurde das Buch nachgedruckt.

 Quelle:  www.amazon.de

Buch-Vom körperbau des Hundes Eric H. W. Aldington und Friederun Stockmann, Kynos Verlag
Die sachgerechte Beurteilung von Anatomie, Gebäude und Bewegung von  Hunden ist nicht nur für die Schönheitskriterien von Ausstellungen  wichtig, sondern auch der einzige Weg, der zu gesunden Hunden führt.  Endlich einmal ein ausführliches Werk zur funktionalen Anatomie des  Hundes, das die Zusammenhänge zwischen Leistungsfähigkeit und Körperbau  verständlich macht und den Blick fürs Detail schärft.

Quelle: www.amazon.de

Buch-Enzyklopädie der Hunderassen Bd1 und 2Hans Räber, Kosmos Verlag                      Wer es größer, umfangreicher und zum gründlichen Studieren zu Hause  wünscht, findet hier wirklich alles, was man über Hunderassen und  Rassehunde wissen muss! Wofür auch immer man sich interessiert, seien es nun die Wurzeln der Domestikation des Hundes, Aussehen, Wesen,  Veranlagungen, spezifische Ansprüche oder die Arbeitsweisen der  verschiedenen Rassen sowie heutige Zuchtziele: Hier steht es. Und nicht  nur das: in vielen schönen Bildern kann man die unterschiedlichsten  Hunderassen in ihrer Vielfalt bewundern - selbst die verschiedenen Farb- und Fellvarianten innerhalb der Rassen sind abgebildet. Auch die  historischen Aufnahmen, in denen die Hunde bei der Arbeit und mit ihren  Menschen zusammen dargestellt werden, sind eindrucksvoll, nicht nur für  Liebhaber alter Schwarzweiß-Fotografien. Dazu zahlreiche Originalzitate  und Illustrationen. Dieses einzigartige Werk der Entwicklungsgeschichte  der Haushunde nimmt man immer wieder gern zur Hand. 
Quelle:
www.amazon.de

Bonny Wilcox und Chris Walkowicz, Kynos Verlag.Seit Jahren "unser Bester": Der Brockhaus der Hundezucht! Ein  kynologisches Jahrhundertwerk, das fast jede heute bekannte Hunderasse  der Welt ausführlich vorstellt, auch nicht offiziell anerkannte. Von der Fachwelt uneingeschränkt als Standardwerk bestätigt.
Buch-Hunderassen der Welt1
Quelle: www.amazon.de

  “Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!“  Barbara Handelman zeigt, wie viel Wahres  in dieser Aussage steckt. In ungewöhnlichen und ausdrucksstarken Fotos beschreibt sie die Mimik, Körpersprache und das Verhalten von Hunden und Wölfen in einer vorher nie dagewesenen Vielfalt. Wer seinen Hund wirklich verstehen möchte, sollte diese einzigartige Foto-Enzyklopädie zur Hand nehmen. Sie wird zu einem unentbehrlichen Begleiter und Übersetzer des Hundeverhaltens. Ein Buch für Hundefreunde, Hundetrainer, Tierärzte und Verhaltensforscher

Quelle: www.amazon.de

 

Hundeverhalten

Angsthunde, Bettina Specht, animal learn verlag Bettina Specht klärt in ihrem Buch zunächst die Bedeutung der verschiedenen Begrifflichkeiten. Was versteht man unter Furcht, Angst, Ängstlichkeit, Trauma usw.? Was ist eine Panikattacke und was unterscheidet sie von einer Phobie? Ausführlich wird anschließend erklärt, was bei einer Angstreaktion in Kopf und Körper des Hundes passiert. Darüber hinaus beschreibt Bettina Specht, welche Maßnahmen eingeleitet werden können und worauf zu achten ist, wenn ein Angsthund in unser Zuhause einzieht. Es werden verschiedene Trainingsansätze sowie eine Reihe von Sofortmaßnahmen wie Entspannungstechniken, Massagen etc. vorgestellt, die dem Hund helfen sollen, seine Ängste zu überwinden. Ein eigenes Kapitel beschäftigt sich damit, was zu tun ist, wenn ein Angsthund – trotz aller Vorsichtsmaßnahmen – entlaufen ist. Wie verhalten sich Angsthunde auf der Flucht? Welchen Radius ziehen sie? Welche Maßnahmen können ergriffen werden, um einen Angsthund wieder einzufangen und was sollte man auf keinen Fall tun?

Quelle: www.amazon.de

Angsthunde2
mehrhundehaltung

Mehrhundehaltung, Clarissa v. Reinhardt, Animal Learn Verlag

Der Trend zur Mehrhundehaltung verstärkt sich. Viele Menschen versuchen, das Leben ihres Hundes so artgerecht wie möglich zu gestalten und für ein Rudeltier gehört dazu natürlich auch, mit Artgenossen zusammenleben zu können. Das bedeutet aber nicht, dass sich jeder Hund freut, wenn irgendein anderer bei ihm einzieht! Die Passung zwischen zwei, drei, vier. Hunden muss stimmen, damit sie sich miteinander wohl fühlen und gut vertragen. Deshalb muss bei der Auswahl des neuen Mitbewohners gut überlegt und bei seinem Einzug sorgfältig geplant werden. Ebenso muss sich der Halter fragen, für wie viele Hunde Platz in seinem Leben ist, denn schließlich geht es nicht um ein wahlloses Horten irgendwelcher Tiere, sondern um eine Lebensform, in der die Gruppe gern zusammenlebt und trotzdem Raum für die Bedürfnisse jedes Einzelnen bleibt. Clarissa v. Reinhardt ist überzeugte und begeisterte Mehrhundehalterin. Schon ihre Eltern, Großeltern und sogar Urgroßeltern hielten bis zu sechs Hunde in einer Gruppe und auch in ihrem eigenen Haushalt fand sich immer Platz für mehrere Hunde unterschiedlichen Alters, diverser Rassen bzw. Mischungen und entsprechender Charaktere. Mit mehr als 40-jähriger Erfahrung erklärt sie dem Leser humorvoll und detailliert, worauf man achten sollte, wenn man den Wunsch hat, mehrere Hunde zu halten, auf welche Schwierigkeiten man dabei auch stößt und wie man diese überwindet. Sie arbeitet seit über 20 Jahren als Hundetrainerin, Fachbuchautorin und gefragte Referentin. Das von ihr 1993 gegründete Ausbildungszentrum animal learn hat neue Maßstäbe in der gewaltfreien Hundeerziehung gesetzt. Sie lebt mit sieben Hunden, sechs Pferden und drei Katzen im oberbayerischen Chiemgau, wo sie auch den Tierschutzverein Häuser der Hoffnung e.V. gründete.

Quelle: www.amazon.de

Das Bellverhalten der Hunde, Turid Rugaas, Animal Learn Verlag

Turid Rugaas wurde durch ihre Forschungsarbeit über die Beschwichtigungssignale der Hunde in aller Welt bekannt. Ihr gleichnamiges Buch gilt als Klassiker der kynologischen Fachliteratur und wurde in zahlreichen Ländern und Sprachen veröffentlicht.Mit ihrem Buch über das Bellverhalten der Hunde widmet sie sich einem Thema, das oftmals die Gemüter erhitzt, denn die gesellschaftliche Toleranz gegenüber bellenden Hunden sinkt zunehmend. Das Miauen einer Katze oder Wiehern eines Pferdes wird akzeptiert, aber von Hunden wird erwartet, überwiegend still zu sein.Warum ist das so? Bellen Hunde wirklich zu viel, oder sind wir Menschen nur genervt von einer Sprache, die wir nicht verstehen? Wie könnte ein Training für Hunde aussehen, die wirklich zu viel bellen und selbst ihre Halter, die sie aufrichtig lieben, zur Verzweiflung bringen? Turid Rugaas gibt Antworten auf diese und viele weitere Fragen rund um das Bellverhalten von Hunden. Sie stellt verschiedene Belltypen vor und möchte uns die „Fremdsprache Hündisch“ näher bringen. Sie sagt: „Tiere haben Gefühle. Sie zeigen Liebe und Zuneigung, Trauer und Angst, Wut und Freude, Enttäuschung und hoffnungsvolle Erwartung. Diese Gefühle teilen sie uns auch über die Lautgebung mit – es liegt an uns, dies zu verstehen und einfühlsam darauf zu reagieren.“

Quelle. www.animal-learn.de

das bellverhalten der hunde
Kastration

Calming Signals Workbook, Clarissa v. Reinhardt und Martina Scholz, Animal Learn Verlag

Ausführlich beschrieben und mit zahlreichen Fotos veranschaulicht stellen sie erfolgreiche Trainingsprogramme zum Grundgehorsam und zur Veränderung unerwünschter Verhaltensweisen vor.Grundlage ihrer Arbeit ist die Überzeugung, dass Hund und Mensch bei aller Unterschiedlichkeit auch viele Gemeinsamkeiten haben. Beide empfinden Trauer, Freude, Sympathie, Antipathie, Angst und Liebe – und beide haben das Recht, rücksichtsvoll, fair und mit Respekt behandelt zu werden.

AusdemInhalt:
•Von der Achtsamkeit im täglichen Miteinander
•Der Einsatz der Beschwichtigungssignale im Training
•Körpersprache und Stimme richtig eingesetzt
•Verhaltensänderung erwünscht – mein Hund soll umlernen
•Grundlagen zum Training zur Verhaltenskorrektur
•Angst, Aggression und Stress
•Großhirnrinde und limbisches System
•Ursachen finden, statt Symptome zu bekämpfen
•DasChangingtheAssociation”-ProgrammalsSchlüsselzumTrainingserfolg
… und vieles mehr!

Quelle. www.animal-learn.de

Calming signals

Kastration & Sterilisation beim Hund, Dr. Michael Lehner, Clarissa v. Reinhardt, Animal Learn Verlag

Kaum ein Thema wird so kontrovers und emotionsgeladen diskutiert wie das der Kastration/ Sterilisation des Hundes. Während die einen die Unfruchtbarmachung per Operation kategorisch ablehnen und sogar von Tierschutzrelevanz und Gesetzesbruch reden, sind andere felsenfest davon überzeugt, dass dieser Eingriff der einzig wahre ist, wenn es um Geburtenkontrolle oder die Lösung von Verhaltensproblemen geht.

Dr. Michael Lehner und Clarissa v. Reinhardt, die seit mehr als 20 Jahren erfolgreich in der Tiermedizin, der Verhaltenstherapie und dem Tierschutz tätig sind, haben eine Studie zum Thema durchgeführt, deren Ergebnisse hier erstmals veröffentlicht werden und zahlreiche Theorien widerlegen, die in den vergangenen Jahren rund um das Thema Kastration/ Sterilisation aufgestellt wurden.

Weiterhin tragen sie in diesem Buch alle Informationen zum Thema zusammen, um dem interessierten und verantwortungsvollen Hundehalter einen umfassenden Einblick ins Thema zu geben, der die Basis für die Entscheidung pro oder contra Kastration/Sterilisation bilden kann. Dabei erklären sie nicht nur Operationstechniken, Medikationen der sog. chemischen Kastration und der „Spritze danach" und Gründe für und wider die Kastration in Bezug auf Verhalten und Gesundheit, sondern scheuen sich auch nicht vor der Frage, ob dieser Eingriff in den Organismus eines uns anvertrauten Tieres ethisch zu rechtfertigen ist oder nicht – und kommen dabei zu interessanten Ergebnissen

Quelle: www.animal-learn.de